Jazzfest Berlin 2017 – Abschlusskonzerte

dirigieren

Am Sonntag 5. November 2017 war der letzte Abend des Berliner Jazzfests im Haus der Berliner Festspiele. Zu hören und zu sehen war u.a. wieder Tyhawn Sorey. Diesmal dirigierte er nach seiner speziellen Methode zwanzig in Berlin ansässige Musiker. Ziel sollte es sein zwar eine Organisation zu haben, doch größtmögliche Freiheit bei der Improvisation zuzulassen. Die von ihm angewandte Methode wurde von Anthony Braxton und dem inzwischen verstorbenen Lawrence D. “Butch” Morris, eingeführt. Es geht darum mit jedem und jeder, jederzeit und überall musizieren