Deutsch-Französisches Fest in Berlin 2015

balkan Musik

Am Samstag Abend beim Deutsch-Französischen Fest vor dem Brandenburger Tor in Berlin spielte erst die französische Band Zoufris Maracas. Die Musik war gut und viele Zuschauer und Zuhörer wollten sich davon etwas mit nach Hause nehmen…. Als “Haupt-Act” heizte die  Band “Shantel & the Bucovina Club Orkestar”, um den  Sänger Stefan Hantel, dem Publikum ordentlich ein. Mit ihrer Mischung aus Balkon Pop und Polka brachten sie das Publikum zum Tanzen und zum Mitklatschen.              

Global Drums Festival 2015 in Berlin

Trommelsolo

Das Erste Drumfestival in Berlin wurde von der Werkstatt der Kulturen organisiert und dauerte drei Tage. Vom 16. bis 18. Januar bespielten viele gute Rhythmiker die Räume der Werkstatt der Kulturen in Kreuzberg nahe des Hermannplatzes. Am Samstagabend gab es gleich zu Anfang ein sehr schönes Marimba-Solo-Konzert der Japanerin Taiko Saito. Taiko Saito studierte erst in Tokio Musik, um dann in Berlin an der UDK mit David Friedmann Jazz zu studieren. Nach 6 jähriger Pause war es ihr erstes Solo-Konzert und die Zuschauer konnten

Drummer Tony Williams

Snare Drum

Tony Williams war einer der talentiertesten und beeindruckendsten Schlagzeuger aller Zeiten. Er wurde 1945 in Chicago geboren. Mit 16 Jahren holte ihn der Saxophonist Jackie McLean nach New York, wo er ein Jahr später in der Band von Miles Davis spielte. Tony Williams hob die Wichtigkeit des Ride Cymbal im Jazz auf eine neue Ebene, indem er die bis dahin streng zugeordneten Verhältnisse der einzelnen Instrumente zueinander aufhob. Z.B. setzte er die Hi-Hat nicht mehr nur als Begleitung ein, sondern als weitere Melodiequelle. Sein Spiel war energiereich, ohne sich

Jazzfest Berlin 2014

Jazz Berlin

Leider ist am Freitagabend das Konzert mit Benny Golson wegen Krankheit ausgefallen. Zum Glück hat dafür Archie Shepp gespielt. Und zum Glück, für uns Drummer, hat er wieder Steve McCrae mitgebracht. Archie Shepp ist eine Saxophonlegende und ich habe schon oft seinem einmaligen, unverwechselbaren Sound zugehört. Er spielt als einziger bekannter Saxophonist, zumindest soweit ich weiß, mit “Doppellippe” als Technik. Und er und seine Band spielten wunderschönen “Old-School-Modern Jazz”. Ich habe mich darüber riesig gefreut, denn das ist Musik, die immer seltener in so schöner Form zu hören

Buddy Rich

Buddy Rich

Es gibt so viel gute Musik und es gibt so viel gute Drummer. Rhythmus am Schlagzeug hat sich stilistisch und technisch seit Buddys Zeit weiterentwickelt und doch bleibt er unangefochtener König klarer Verhältnisse. Allerdings steht in Buddys Spiel neben Klarheit auch Sensibilität, guter Geschmack, Freude am Geben und Nehmen und eine Person, die sich kompromisslos der Musik unterwirft. Buddys Eltern hatten eine Varieté-Bühne, auf der er mit 3 Jahren als “Magic Drum” begann, Schlagzeug zu spielen. Die Magic Drum war eine große Basstrommel hinter der Buddy komplett