Richard Wagner – Siegfried an der Deutschen Oper Berlin

Richard Wagner – Siegfried an der Deutschen Oper Berlin

Am 6. November wurde für die Aufführung des Siegfried an der Deutschen Oper in Berlin geprobt, genauer gesagt war es die Generalprobe. Ich habe als Zuhörerin und Fotografin daran teilgenommen unf bin wieder einmal von der Deutschen Oper begeistert worden. Kostüme, Kulisse, Inszenierung, Licht und Dramarturgie sind einfach immer wieder ein Genuss ohne Reue. Die musikalische Leitung hatte Sir Donald Runnicles und dirigierte das Orchester der deutschen Oper mit Bravour. Es gab wirklich nichts auszusetzen und wie ginge das auch

Berliner Staatsoper unter den Linden: Madame Butterfly

Berliner Staatsoper unter den Linden: Madame Butterfly

Madame Butterfly ist eine Oper in drei Akten von Giacomo Puccini. Das Libretto der Oper wurde von Giuseppe Giacosa und Luigi Illiaca geschrieben. Sie war erstmal eine Oper in zwei Akten und wurde noch im selben Jahr der Uraufführung 1904, umgeschrieben in drei Akte. Grundlage der Oper bot die Erzählung Madame Butterfly von 1898 von John Luther Long und der Tragödie Madame Butterfly von David Belasco. Und ja wenn dies keine Tragödie ist was dann? Die schöne Japanerin Butterfly wird

Berliner Staatsoper unter den Linden : Le nozze di Figaro

Berliner Staatsoper unter den Linden : Le nozze di Figaro

Le nozze di Figaro ist eine Oper von Wolfgang Amadeus Mozart. Ich habe eine Inszenierung von Vincent Huguet in der Staatsoper Berlin am Sonntag den 26. September 2021 besucht. Der Franzose Vincent Huguet ist eigentlich Historiker und Kunsthistoriker und arbeitete als Geschichtslehrer. Eventuell durch seine Arbeit als Kunstkritiker und Autor oder vielleicht einfach durch einen Zufall ist es dazu gekommen, dass er, inzwischen mitte Vierzig, an der Staatsoper Inszenieren darf. Es ist mir ein Rätsel warum in Berlin immer mehr

Nasser Kilada in der UFA-Fabrik in Berlin 2021

Nasser Kilada in der UFA-Fabrik in Berlin 2021

Sommer in Berlin, Sommer in der Ufa-Fabrik in Berlin, Sommerpause für das Coronavirus, bzw. für die Corona-Bestimmungen und was möglich ist an Kunst und Kulturveranstaltungen. Open Air-Konzerte sollen von Juni bis September stattfinden sofern es die aktuellen SARS-Cov-2 Verordnungen des Berliner Senats erlauben. Die UFa-Fabrik und ihre Organisatoren haben ein so weit es geht, flexibles Programm entworfen und eine wirklich sehr schöne offene, aber doch überdachte Bühne erstellt. Am 18. Juni 2021 lud die UfaFabrik zu Nasser Kilader, einem aus

Schlossgut Schwante Sommertango

Schlossgut Schwante Sommertango

Auf dem Schlossgut Schwante organisiert d-drums Tango in diesem Jahr drei MILONGAS. Milongas sind Tanztreffen der Tangoszene. Es wird getanzt in Tandas und zwischen jeder Tanda gibt es eine Cortina. Eine Tanda besteht aus 3 – 4 Tangoliedern. Diese gehören immer zu einem Stil und diese sind entweder Tango, Tango-Walzer oder Milonga. Diese drei Stile wechseln sich ab. Der Ablauf, bzw. die Reihenfolge ist etwas Variabel, aber doch regelmässig im Wechsel. Die Wechsel werden durch die Cortina getrennt. Cortina ist

Jazzfest Berlin 2020

Jazzfest Berlin 2020

Ja, dass das Jazzfest nun in einen „Corona Lockdown Light“ fällt, hätte sich im letzten Jahr niemand träumen lassen. Doch es ist tatsächlich Realität. Das Berliner Jazzfest kann aufgrund des neuen Virus Covid19 nicht wie gewohnt stattfinden. Wie vieles was wegen dem neuen Virus nicht mehr mit persönlicher Päsenz stattfinden kann, wandert nun auch das Jazzfest Online. Allerdings mußte ich leider schon in den letzten zwei Jahren feststellen, dass das Jazzfest eigentlich kein Jazzfest, oder zumindest was ich darunter verstehe,

Tango auf Schloss Schwante

Tango auf Schloss Schwante

Der wunderschöne Ort Schloss-Schwante ist jetzt in neuer Besitzerhand und nennt sich nun Schlossgut-Schwante. Der wilde Obstgarten wurde in einen Natur und Kunstpark verwandelt. Es stehen jetzt zwischen Birne und Co, Objekte, Skulpturen diverser weltweit bekannter Künstler. Die Ausstellung kann gegen ein Eintrittsgeld von Freitag- Sonntag besucht werden. Die genauen Öffnungszeiten bitte der Webseite vom Schlossgut entnehmen. Die Nebengebäude des Schlossgut-Schwante wurden sehr schön restauriert und zu einer Restauration ausgebaut. Es gibt dort z.B. leckere Würste direkt von den Rindern

Schlagzeugunterricht in Zeiten von Covid-19

Schlagzeugunterricht in Zeiten von Covid-19

Bildquellennachweis: Jens Knappe – 360-berlin.de. Den meisten der Musiklehrer und Musiklehrerinnen und somit auch die Schlagzeuglehrer und Schlagzeuglehrerinnen bleibt nichts anderes übrig als per Videochat den Unterricht fortzuführen. Die Vorgaben von mindestens 3 Meter Abstand im Raum und ständig zu lüften, sind nicht für jede Unterrichtssituation möglich, besonders wenn es dabei um Schlagzeugunterricht geht. Wie funktioniert das, was sind die Vorteile, falls es welche gibt und was die Nachteile. Das möchte ich hier näher betrachten und von meinen Erfahrungen sprechen.

Schlagzeugunterricht per Videochat

Schlagzeugunterricht per Videochat

Liebe Schlagzeuginteressierte! Gerade jetzt lohnt es sich mit dem Schlagzeug lernen zu beginnen! Ich habe meinen Unterricht auf Videochat umgelegt und meine Schüler freuen sich, dass sie nicht auf ihren Schlagzeugunterricht verzichten müssen. Gerade in der Zeit von Corona, wo alle Aktivitäten eingschränkt sind, ist jetzt die Zeit dafür da ein Instrument zu lernen. Und gerade das Schlagzeugspiel lässt sich hervorragend zu Hause üben. Davon abgesehen, dass das Schlagzeugspielen auf einer Fläche beginnt und die Koordination von unseren vier Gliedmaßen

Die Auswirkungen durch Covid19 auf das Kulturgeschehen

Die Auswirkungen durch Covid19 auf das Kulturgeschehen

Die Einschränkungen durch das neue Sars-Virus Covid19 auf unser Kuturgeschehen sind weitreichend. Kunst, Kultur, Theater und Musik sind zwischenmenschliche kulturelle Notwendigkeiten, die wir als selbstverständlich vorhanden wahrgenommen haben. Vor allem brauchen wir Menschen dabei den persönlichen Kontakt, die direkte Übertragung. Doch die Natur aus der wir erschaffen wurden, zeigt uns deutlich, dass sie uns jederzeit auch wieder abschaffen kann, und damit wird auch unser Kulturbetrieb erlöschen. Soweit ist es zum Glück noch nicht, aber es ist doch ganz erstaunlich was