Berliner Jazzfest 2014

Jazz Berlin

Am letzten Abend des Jazzfestes gab es im Haus der Berliner Festspiele gleich zwei Konzerte des Pianisten Jason Moran. Als erstes spielte er im Trio und das war nochmal ein richtiges Highlight für das Jazzfest 2014. Dass der Pianist aus Chicago stammt, war nicht zu überhören, und das war das Schöne daran. Er spielte Blues der allerersten Jazzstunden, indem er z.B. den Sound von Jelly Roll Morton wieder aufleben liess, und er spielte Blues, indem er in ganz eigener Manier nicht mehr als 10 Töne

Jazzfest Berlin 2014

Jazz Berlin

Leider ist am Freitagabend das Konzert mit Benny Golson wegen Krankheit ausgefallen. Zum Glück hat dafür Archie Shepp gespielt. Und zum Glück, für uns Drummer, hat er wieder Steve McCrae mitgebracht. Archie Shepp ist eine Saxophonlegende und ich habe schon oft seinem einmaligen, unverwechselbaren Sound zugehört. Er spielt als einziger bekannter Saxophonist, zumindest soweit ich weiß, mit “Doppellippe” als Technik. Und er und seine Band spielten wunderschönen “Old-School-Modern Jazz”. Ich habe mich darüber riesig gefreut, denn das ist Musik, die immer seltener in so schöner Form zu hören