Ghost Notes im Schlagzeug-Groove

Schlagzeugtechnik

Ghost Notes im Schlagzeuggroove sind leise, synkopierte Schläge, die dem Groove Fülle und Zündung geben. Wichtig beim Spielen von Ghost Notes ist, dass sie absolut gleichmäßig geschlagen werden. Synkopierte Schläge sind Schläge, die nicht auf schweren Plätzen im Takt gespielt werden. Also z.B. in einem Achtel-Groove, die Sechzehntel. Synkopierte Schläge an sich treiben den Groove, auch Beat oder Schlagzeug-Rhythmus genannt, nach vorn. Sie treiben die Musik an, ohne dass die Musik dabei wirklich schneller wird. Wenn diese Schläge dann auch

Buddy Rich

Buddy Rich

Es gibt so viel gute Musik und es gibt so viel gute Drummer. Rhythmus am Schlagzeug hat sich stilistisch und technisch seit Buddys Zeit weiterentwickelt und doch bleibt er unangefochtener König klarer Verhältnisse. Allerdings steht in Buddys Spiel neben Klarheit auch Sensibilität, guter Geschmack, Freude am Geben und Nehmen und eine Person, die sich kompromisslos der Musik unterwirft. Buddys Eltern hatten eine Varieté-Bühne, auf der er mit 3 Jahren als “Magic Drum” begann, Schlagzeug zu spielen. Die Magic Drum war eine große Basstrommel hinter der Buddy komplett