Schlagzeuginstrumente

Ein StimmrohrIn diesem Jahr wäre der Karneval der Kulturen in Berlin fast ausgefallen. Der Karneval ist eigentlich mein Lieblingsfest und ich war froh, dass er dann doch stattfand. Hier und da gab es, vielleicht deshalb, Lücken in den Händlerreihen. Wie immer gab es aber Stände mit kleinen Perkussionsinstrumenten, die auch preiswert zu haben waren. Rassel, Shaker, kalabasse

 

Unter den anderen Händlern waren nicht nur die üblichen Tuch- und Kleiderstände, sondern auch Originelles wie z.B. diese Möbel aus Schiffsplanken.Tanzen auf Bootsplanken xdrum

Und diese Karnevalsmasken. Masken für den karneval

Leider habe ich zum ersten mal eine Bratwurstbude auf dem Markt entdeckt. Es gab aber immer noch die vielen afrikanische Imbissstände. Ich habe mir einen von den gegrillten Fischen erlaubt und dazu frittierte Kochbananen mit einer höllisch scharfen Paste gegessen. Das war sehr lecker.

Bühnenauftritt

Auf der Eurasia Bühne spielte eine polnische Band Reggae. Auch wenn vor der Bühne nur die Kleinen getanzt haben, ist die Band bei dem Publikum gut angekommen.

Polnischer Raggae

 

 

 

Als ich dann weiter zum Blücherplatz schlenderte, fehlte der wichtigste Teil des Festes, nämlich die echten Djembefola mit ihren Trommlern. Der ganze Bereich, wo jedes Jahr auf dem Blücherplatz “incognito” wirklich afrikanisch getrommelt wurde, war mit großen Gittern abgesperrt. Ich war sicher nicht die einzige, die diesen Teil des Karnevals vermisst hat.

Musimk aus dem tschad Als ganzes Konzert habe ich am Sonntagnachmittag das Konzert von Willy Sahel, einem Sänger und Gitarristen aus dem Tschad, auf der Farafina Bühne gehört. Seine Band war international besetzt. Ein deutscher Trompeter, ein Japaner am Bass und der Schlagzeuger kam aus Kamerun. afrikansischer DrummerDas Konzert war relativ popig und er hat auch ein Lied von Sting auf französisch gesungen (Englishman). Afro PopDie Musik war gut, die Bühne schön bunt und dazu hat auch noch die Sonne geschienen, watt willste mehr ?

Außerhalb von den großen Bühnen wurde fleißig weiter musiziert..

Kora, cora, senegalPunkmucke

peruansiche Flöten Strassenmusikant

Und neben all der Musik gab es natürlich auch jede Menge Menschen zu bestaunen. Volksmusikschöner tänzer und musiker

Karneval Berlin 2015 Impressionen
Markiert in:                                                 

One thought on “Karneval Berlin 2015 Impressionen

  • 29. Mai 2015 um 16:49
    Permalink

    Das sehe ich auch so. Klar der platz war immer ganz schön vermüllt, aber mein gott.. das war ein kleines stück vermüllter rasen.. kann mir keiner erzählen,
    dass jetzt dafür zusätzlich eine extra putzkolonne angeheuert werden musste…da haben sich bestimmt irgendwelche Spießer mit ihren kindern beschwert …die wilde meute sind kein anblick für die süßen kulleraugen…..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.