drumlesson
Samba
Samba darf auf dem Karneval nicht fehlen

Es ist wieder soweit, gestern Abend hat der Berliner Karneval begonnen. Wie immer findet er in Kreuzberg um den Blücherplatz herum, statt. Ich bin gleich am Freitag Abend auf dem Fest herumgestreift und habe einige Eindrücke festgehalten.

 

 

 

Als erstes suche ich mir etwas leckeres zum Essen. Es gibt eine riesige Auswahl und ich denke für jeden Hungrigen ist etwas dabei.

afro cuban beat
Afrikanisches Essen
Musik machen
Vom Grill
guter schlagzeugunterricht
Oder vom Clown das Pizzabrot

Ich hatte mich aber für ein schnödes Schweizer Raclette mit Kartoffeln entschieden. Das war super lecker.

Jetzt zur Musik: Als erstes ist mir ein Perkussion-Duo aufgefallen. Die Zwei haben sich ein wirklich aussergewöhnliches “Perkussions-Mobil” gebaut und spielten eine Art von Samba-Hip-Hop.

Trio
Das Perkussionsmobil

Auf dem Fest gibt es mehrere Bühnen die jede ein bestimmtes Motto hat. Z.B. auf der Latinauta-Bühne Wird Latin-Musik gespielt, z.b. Samba.

Meine liebste Bühne ist aber auf jeden Fall die Afrikanische, die Farafina Bühne. Freitag Abend spielte dort eine fetzige große Band die Musik zwischen Afro und Raggae zum besten gab und damit gute Laune verbreitete.

Publikum
Der Sänger hatte viel Energie und heizte dem Publikum ordentlich ein,

hobbymusiker

perkussionsinstrumente
mit zwei Mann an der Perkussion.

 

Neben der Musik zu hören, gab es auch viel zu kaufen.

Gitarrist
z.B. kleine Gitarren
Djembe spielen
oder eine dieser kleinen Trommeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wer gerade nichts kaufen oder irgendwas möchte, der “hängt eben einfach nur aus.”

drums and bass

Bunt ist es auf jeden Fall immer.

Sticks

gesundbrunnen

bandauftritt
Und auch Echte Lampenschirme gibt es dort zu sehen.

Karneval Berlin 2016
Markiert in:                                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.