Latin Percussion Instruments

Der Ursprung aller Latin Musik könnte die 6/8tel Clave der Afrikaner sein. Das weiß wohl niemand so genau, aber es ist auf jeden Fall auch so, dass die Musik einen strengen durchlaufenden Rhythmus als Leitfaden, eine sogenannte Clave, besitzt. Der rhythmische Schwerpunkt der meisten Latin-Musik ist allerdings binär.

Ich möchte Euch typische Latin Perkussion Instrumente vorstellen.

Claves

Die Musik des gesamten Latin-Ensembles wird an den Rhythmus, den die Claves spielt, angepasst. Das Instrument wird durch Aufeinanderschlagen gespielt, wobei die eine Hand einen Klangstab so hält, dass sie einen zusätzlichen Resonanzkörper bildet. Der andere Klangstab schlägt diesen dann von oben an.

Claves in Latin Percussion Instruments

Maracas

Es gibt drei Materialien für die Maracas: Natural Gourd, Holz und Plastik. Sie sind rund oder oval und gefüllt mit Reis oder ähnlichen Materialien. Am besten sollten sie in Kombination der beiden Formen gespielt werden.

Maracas in Latin Percussion Instruments

 

Metall Shaker

Im Gegensatz zu den Maracas ist der Körper, wie der Name schon sagt, aus Metall, hat die Form eines Rohrs und wird Waagerecht gehalten gespielt.

Tubeshaker-e1424470734344 in Latin Percussion Instruments

Cabasa (Afuche)

Die Cabasa hat Perlen die über einen Wiederstand, gedreht werden. Die Afuche ist eine neuere Version und alle Teile bestehen aus Metall. Dieses Instrument wird hauptsächlich in Sambas und Merengues gespielt.

Cabasa in Latin Percussion Instruments

Guiro

Die Guiro kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Mit dem Scraper werden lange und kurze Noten abwechselnd gespielt.

Guiro in Latin Percussion Instruments

Cowbell

Die Größe der Cowbell, auf deutsch Kuhglocke,  kann von 2″ bis 12″ variieren. Auch gibt es viele verschiedene Anschlagsflächen, je nachdem ob der Klang offen oder eher gedämpft sein soll. Dies kann noch zusätzlich, dadurch wie die Hand die Glocke hält, beeinflußt werden.

Cowbell in Latin Percussion Instruments

 

Jawbone/ Vibraslap

Ursprünglich wurde das Instrument tatsächlich aus dem Gebiss von Tieren hergestellt, zum Glück haben wir inzwischen das Vibraslap, das aus Holz und Metall gebaut ist. Das Vibraslap erzeugt seinen Klang durch Vibrieren.

Vibraslap in Latin Percussion Instruments

Triangel

Wer die Triangel spielen muß, ist meist nicht sehr glücklich darüber… dabei ist es so schön, mit ihr feine Akzente zu setzen. In der “Latin Music”  hat die Triangel festgelegte Rhythmen für jeden Stil (Bossa Nova, Bolero, Light Rock, Samba).

Triangel in Latin Percussion Instruments

Bongos

Bongos bestehen aus 2 kleinen Trommeln, die entweder an einem Ständer montiert, oder zwischen den Knien gehalten werden. Die Trommeln haben die Größen von 6″ und 8″ und normalerweise eine Tiefe von 5,5″. Bongos werden mit dem Daumen, dem Zeigefinger, oder dem Mittelfinger gespielt. Besondere Rhythmen und Klänge der Bongos sind Rolls und Rimshots.

Bongo3 in Latin Percussion Instruments

Timbales

Timbales bestehen aus mindestens zwei Trommeln ohne Resonanzfell und der Kessel ist immer aus Metall. Die Größen sind 13″x6,5″ , 14″x6,5″ und 15″x6,5″ . Timbales werden mit relativ dünnen Sticks gespielt.

Timbales in Latin Percussion Instruments

 

Congas

Eine  Conga kann verschiedene Größen haben,sie variieren von 8″x22″ bis 12″x30″.  Oft werden drei Congas zu einem Set zusammengefügt. Die Kleinste heisst dann Quinto, die Mittlere Conga und die Größte Tumbadora.

Conga2 in Latin Percussion Instruments

 in Latin Percussion Instruments

Posted in Musik, Schlagzeug, UnterrichtTagged , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

Leave a reply