Schlagzeug spielen

T-kenako17-3-1 in Schlagzeug spielen

Was braucht es um Schlagzeug spielen zu können? Wieso schafft es jemand mit dem Schlagzeug bis in eine Band und jemand anderer nicht? Wieso gibt es Rhythmusliebhaber die Schlagzeug spielen und dann auf der Bühne stehen und jemand anderer bleibt mit seiner Band im Hobbykeller?

Die Antworten darauf sind so viele wie es Menschen gibt die das Schlagzeug nicht nur lieben, sondern auch spielen. Hier möchte ich ein paar Punkte aufführen die damit in Zusammenhang stehen und, wie ich hoffe, einen tieferen Einblick in das schöne Instrument und die Welt des Rhythmus und der Musik, geben.

Wie das Hören mit dem Spielen zusammenhängt

Wir hören mit unseren Ohren und die spielen nicht die Schlagzeugstöcke. Das Heißt, dass das was wir hören können, können wir noch lange nicht auf einem Instrument spielen. Das leuchtet sicher jedem ein und doch gehen sehr viele Schlagzeuglehrer in ihrem Unterricht zu allererst davon aus wie etwas klingt bzw. was für ein Klang gewünscht ist. Es wird oft nur notdürftig die dazugehörige Koordination und Technik erklärt und wenn der Schüler oder die Schülerin es nicht gut hinbekommt, darauf hingewiesen, dass er oder sie nicht richtig hinhört. Dabei kann nur hingehört werden wenn das Gehirn nicht überfordert ist mit der entsprechenden Bewegung. Das heißr, diese muss ale allererstes erstmal ganz klar sein.

Hören lernen geht schneller als spielen können

Es gibt Menschen mit sehr schnellem Gehör die dann auch noch viel Lust auf Musikhören haben. Oft haben sie eine gute Musikanlage und können Meldodien mitsingen oder den Schlagzeuger mit Hilfe von Luftschlägen immitieren. Das ist keine schlechte Vorraussetzung um ein Instrument zu spielen aber es hilft dafür erstmal nicht viel. Wenn es nicht sogar erstmal stört.(Siehe den Abasatz vorher) Denn was letztendlich das Instrument erklingen lässt geschieht durch Muskelkraft und die wird nicht einfach aktiviert wenn wir es per gehörtem befehlen, sondern sie muß trainiert werden. Und das geht nur  langsam Schritt für Schritt.

Was du nicht zählen kannst, kannst du auch nicht spielen

Klingt wie ein Gegensatz zu dem vorherigen Absatz, ist es aber nicht. Natürlich muß die Muskulatur an unsere Vorstellung, an unseren Bewegungsbefehl, geknüpft sein. Dieses lässt sich durch das Mitzählen, oder es kann auch anders verbalisiert werden, am besten überprüfen. Wenn das gleichzeitige Zählen, oder anders verbalisieren, nicht möglich ist, wird der  Rhythmus nicht einwandfrei gespielt.

Wer langsam spielen kann, kann auch schnell spielen

Ist eine Bewegung im langsamen Tempo nicht klar, wird sie es erst recht nicht im schnellen Tempo. Der einzige Unterschied ist, dass wir es im schnellen Tempo nicht schnell genug merken, dass die Bewegung nicht stimmig ist. Anders herum gilt allerdings auch, dass das was wir im langsamen richtig spielen können, können wir auch schneller spielen.

Schnell spielen kommt von viel spielen

Wie im vorherigen Absatz geschrieben, behaupte ich, dass alles was im langsamen klappt auch im schnellen Tempo klappt, bzw. klappen kann. Klappen kann, weil hier natürlich die Muskulatur die große Rolle spielt. Sie muß auf die entsprechenden Tempi und auch auf die Ausdauer trainiert werden. Je mehr wir trainieren umso schneller werden wir spielen können, vorrausgesetzt Technik und Koordination stimmen. Schnell spielen kommt von richtigem viel spielen.

04 Cover Spielt Schlagzeug-Int Kl in Schlagzeug spielen

Schlagzeug spielen leicht gelernt !

 

Posted in Musik, Schlagzeug, UnterrichtTagged , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

Leave a reply