Hörprobleme

Tinnitus ist nicht nur ein Problem für Musiker, sondern für alle, die regelmäßig einer zu großen Lautstärke ausgesetzt sind. Dabei ist nicht immer nur die Dauer entscheidend, sondern, wie z.B: bei Jägern, dass die Lautstärke plötzlich auf das Ohr zukommt.
Unser Ohr kann Lautstärke viel besser verkraften, wenn diese langsam gesteigert wird. Also praktisch, wenn das Ohr in Lautstärke-Schritten an eine hohe Dezibel-Zahl herangeführt wird. Völlig unverständlich ist es darum, dass sehr viele Musiker vom ersten Ton an ihre Amplifier hochdrehen und sofort, in einer für das Ohr untragbaren Dezibelzahl, beginnen. Vernünftiger wäre, im übrigen auch für Konzerte, relativ leise zu beginnen und während der Session oder dem Konzert die Lautstärke zu steigern.

Auch die Dauer der Lautstärke ist natürlich entscheidend ob das Ohr so stark belastet wird, dass es krank wird und mit Pfeifen oder Brummen darauf reagiert. Hier sind z.B. Bläser die in einer Big Band spielen und Schlagzeuger besonders gefährdet. Tinnitus

Bläser, weil Ihnen ständig von hinten ein anderes Blasinstrument in ihr Ohr spielt und Schlagzeuger, weil ihr Instrument sehr oft laut gespielt werden muß und selbst Ohrschutz nicht genügend Dezibel mindern kann. Ein Schlagzeuger spielt bei einer Probe oder einem Gig ca. 120 Dezibel, ein sehr guter Gehörschutz mindert maximal 30 Dezibel, bleiben immer noch 90 übrig. Diese Lautstärke wird dann für 1-2 Stunden vom Ohr ausgehalten. Und das ist immer noch viel zu laut. Bei professionellen Schlagzeugern ist das tägliche Routine. Auch wenn ein professioneller Schlagzeuger viel auf einem leisen Pad übt, muß er regelmäßig laut spielen. Schon allein um die Technik und die Kraft für seine Arbeit zu haben.

Allerdings ist nicht immer nur die Lautstärke für ein Pfeifen im Ohr verantwortlich. Veranlagung spielt sicher eine Rolle und Verspannungen der Muskulatur sind nicht zu unterschätzen. Auch geht nicht jedes Pfeifen oder Zischen vom Ohr aus. Falsche Übertragung von bestimmten Nerven in das Gehirn sind nicht selten der Auslöser und können alle Personengruppen treffen.

Nicht nur, dass der Sound nicht besonders gut war, war eines der lautesten Konzerte, das ich gehört habe (oder hören wollte), das von Salif Keita. Er spielte im Haus der Kulturen der Welt im Berliner Tiergarten. Warum es so war, konnte ich nicht herausfinden, mußte den Saal aber auf Grund der enormen Lautstärke verlassen, obwohl ich Hörschutz getragen habe!  Auch in der hintersten Ecke war es mir nicht möglich, zu bleiben.

auf die pauke haun

Tinnitus
Markiert in:                                                 

2 thoughts on “Tinnitus

  • 12. August 2016 um 9:34
    Permalink

    Hi , Dany , tut mir leid , dass du das Konzert verlassen mußtest !
    Kannst du mir nochmal deine Daten wegen der Urlaubsfotos mitteilen?
    Weiß nicht , wo ich suchen muss.
    L. G. , Vera

    Antworten
    • 26. August 2016 um 23:03
      Permalink

      Hi Vera ! Wenn du auf meiner Seite bist kannst du oben rechts auf den Facebook-button drücken und kommst dann zu den Bildern. Wir sehen uns dann in einer guten Woche am Montag zur üblichen Zeit 15.45 Uhr ! LG Dani

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.