Binär-Ternär

Binäre und ternäre Rhythmen und Takte sind die zwei unterschiedlichen “Familien” im Rhythmus. Als Musiker lernen wir, diese beiden “Familien” zu unterscheiden und der Aufgabe entsprechend zu spielen.

Binär

Eine durch zwei teilbare Zahl ist eine binäre Zahl. In Bezug auf Rhythmus bedeutet es, dass Taktarten und Notengruppen die durch die Zahl 2 teilbar sind, als binäre Rhythmen bezeichnet werden. Binäre Rhythmen  sind z.B. Achtel oder Sechzehntel.

Poly4 in Binär-Ternär

Ternär

Ternär bedeutet, dass eine Zahl durch 3 geteilt, eine gerade Summe ergibt. Ternäre Rhythmen sind z.B. Triolen oder Sechs-Achtel, denn Sechs-Achtel geteilt durch 3 ergibt 2.

Reed-inet-1 in Binär-Ternär

Kombinationen aus ternären und binären Rhythmen

Jeder Rhythmus lässt sich einer der beiden Gruppierungen, ternär oder binär, zuordnen. Lässt sich z.B. eine Taktart nicht glatt durch 2 oder 3 teilen, ist es ein kombinierter Takt. Ein 5/4tel Takt ist eine Kombination aus einem 2/4tel -(binär) und einem 3/4tel-(ternär)Takt.

Achtel

Achtel gibt es in beiden Rhythmus-Familen. Teilen wir ein Viertel durch 2 entstehen binäre Achtel, teilen wir ein Viertel durch 3 entstehen Triolenachtel. Da Achtel, egal welcher Familenzugehörigkeit mit einem Balken oder einem Fähnchen gekennzeichnet werden, müssen Triolenachtel noch zusätzlich mit einer 3 über den Noten gekennzeichnet werden. Nur dann sind es Triolen. Es gibt noch einen weiteren Rhythmus, der auf Achteln basiert. Nämlich wenn wir drei oder 6 Achtel als Taktart spielen. Wir haben dann den 3/8tel Takt, der in der klassischen Musik oft Verwendung findet, oder der als eingeschobener Takt auch in der Pop- und Rockmusik vorkommt und zu den ternären Taktarten gehört. Und wir haben den 6/8tel Takt, der einer der wichtigsten Taktarten überhaupt ist und sowohl ternär als auch binär empfunden werden kann. Eventuell ist es der erste Takt überhaupt, der sich in der Musikgeschichte etabliert hat.

Sechzehntel

Für die Sechzehntel gilt das gleiche wie für die Achtel, nur das sich das Verhältnis verdoppelt. Also aus 2 binären Achtel werden 4 Sechzehntel und aus 3 Achteltriolen werden 6 Sechstolen. Wobei die Sechstolen natürlich entsprechend den binären Sechzehntel mit zwei Balken und einer Sechs darüber geschrieben werden. Allerdings können Sechstolen auch in zwei Gruppen geteilt und dann mit 2x 3 gekennzeichnet werden.

Viertel

Auch bei den Vierteln gibt es Binär und Ternär. Ein 2/4tel oder 4/4tel-Takt gehört zu den bnären Takten und ein  3/4tel natürlich zu den ternären Taktarten. Dann gibt es noch die Vierteltriolen die auch wieder mit einer 3 über den Notenhälsen gekennzeichnet werden müssen. Zu welcher Rhythmusgruppe sie gehören brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen.

 

 in Binär-Ternär

Posted in Musik, Schlagzeug, UnterrichtTagged , , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

Leave a reply