Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015

Der erste Tag des afrikanischen Festivals hielt gleich zwei schöne Konzerte bereit. Nachdem die Keiga Dance Company aus Uganda das Festival mit fünf ihrerTänzer eröffnete, spielte um 18.30 Solo Sow. K2 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015Solo Sow ist der Name der Band und gleichzeitig Name des Sängers und Bandleaders. Solo arbeitet immer mit verschiedenen, meist afrikanischen Musikern zusammen und seine Lieder sind im weitesten Sinn europäischer Afro-Pop. Dabei legt er Wert auf aussagekräftige Texte, die er zum Teil selbst schreibt. Solo Sow stammt aus Guinea und seine Musik brachte selbst einen Mann mit Krücken zum tanzen.

K4 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015

Aus dem Senegal kamen die Trommler der Band Xalaas, die nach einer kurzen Umbaupause spielten. K61 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015

K9 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015Dabei kamen senegalesische traditionelle Sabar Trommeln zum Einsatz, wie auch Basstrommeln und die, inzwischen in ganz Afrika verbreitete, Djembe-Trommel.

Im laufe der Trommelei tanzte dann auch noch das Workshop Ensemble der Trommelbrüder Yorro und Badou Mbaye dazu.

K11 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015

Am liebsten mag ich es aber wenn gute Musik einfach so auf der Straße oder auf Plätzen passiert. So wie sich auch heute die Trommelgruppe um Djembefola Siaka Koujate plötzlich auf dem Alexanderplatz einfand und spielte.

K12 in Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015

 

Posted in SchlagzeugTagged , , , , , , , , , , , ,  |  1 Comment

One Response to "Ke Na Ko Festival Berlin Alexanderplatz 11. Juni 2015"

Leave a reply