Stick Control

Stick Control ist ein Standardwerk für die Kleine Trommel. Geschrieben wurde es von George Lawrence Stone und wird oft als die Bibel des Schlagzeugs genannt. 1993 wurde es zu Recht vom Modern Drummer-Magazin unter die besten 25 Lehrbücher für die Schlagzeugausbildung gewählt.
Das Schlagzeugbuch Stick Control von G.L. Stone ist ein hervorragendes Buch um die Kontrolle der Stöcke, zu verbessern. Es ist ein Buch um schneller und flexibler spielen zu können und um Rhythmus, den Anschlag, sowie die technik für die Leichtigkeit des Schlags, zu verbessern. Kraft, Durchhaltevermögen und Genauigkeit können genauso mit Stick Control trainiert werden, wie die schwächere Hand.

Stickcontr-gr-209x300 in Stick ControlStick Control eignet sich für den interessierten Anfänger und bleibt auch für den Fortgeschrittenen und dem Profi ein gutes Schlöagzeug-Lehrbuch.
Es beinhaltet Single und Double-Stroke Kombinationen, Triolen, Roll Kombinationen, Flam’s, Punktierte Noten und Kombinationen aus diesen Techniken.

In meinem Unterricht arbeite ich hauptsächlich mit der Seite 5. Sie besteht aus den Handsätzen Single, Double, Paradiddle, Dreierschläge und Kombinationen mit diesen Handsätzen. Nachdem die Handsätze auf dem Pad sowohl in Binären wie auch in Ternären Rhythmen beherrscht werden, nehmen meine Schüler die Handsätze und verteilen sie über das Schlagzeug. Klappt das auch gut, können die “Rechts-Links-Kombinationen” erweitert werden. Dabei gibt es fast keine Grenzen.

Z.B. kann der Singlestroke, also Übung Nummer 1, zwischen einer Hand und einem Fuß aufgeteilt werden. R= rechte Hand, L=linker Fuß. Dabei kann R die Snare spielen und L die Hi-Hat. Klappt das gut, könnten die Schläge R zusätzlich auf zwei Schlagflächen verteilt werden, z.B. zwischen Snare und Stand Tom. Ein Ziel könnte sein, mit R über die Toms zu improvisieren. Dies könnte erweitert werden indem wir noch den rechten Fuß dazu nehmen und ihn auf den Sechzehnteln “a” und “e” zwischen R und L spielen. Dann beschäftigen wir auch noch die linke Hand, indem wir z.B. das Crashbecken mit der Bassdrum gleichzeitig anschlagen. Und schon üben wir an einem schönen synkopierten Fill In.

Jeder Profi kennt dieses Buch und hat, zumindest zeitweise, damit geübt. Für manche Schlagzeuger ist es das “Non Plus Ultra” Buch der Schlagzeuglehrbücher und sie geben es für den Rest ihrer Schlagzeugkarriere nicht mehr her. Aber auch für den interessierten Hobbydrummer macht das Buch Sinn. Es kann immer an die jeweilige Lernsituation angepasst werden.

 in Stick Control

Posted in Schlagzeug, UnterrichtTagged , , , , , , , , , , , , ,  |  2 Comments

2 Responses to "Stick Control"

Leave a reply